14.5.12

Es gibt Menschen, ....

...die langen immer in die Schei.....
Unser Auto, mein kleiner Pepino, ist eigentlich nur zur Inspektion , ASU und TÜV gewesen, eigentlich..
Ein winziges Kontrollämpchen hat geleuchtet, ich hab mir da nicht so viel dabei gedacht, denn es war das Lämpchen für den Gurt. Ich dachte, das sei einfach der Gurtstraffer, die machen hie und da schon mal Problemchen.

Tja, dumm nur, dass dieses Lämpchen auch an den Airbag angeschlossen ist und noch dümmer ist, dass es keinen TÜV gibt, solange dieses Lämpchen leuchtet.

Wir hatten genau drei Möglichkeiten für die Ursache. Zwei, die nicht teuer und aufwendig sind und eine einzige, die richtig teuer ist, nämlich das Steuergerät mit der ganzen Elektronik.
Dreimal dürft ihr raten, welche bei uns nun Sache ist? Schon klar, oder?
Bei einer Chance von 2 zu 1 ist es bei uns schon normal, dass wir die A****karte ziehen.

Also sind wir jetzt mal eben zu allem anderen (zwei Handwerkerechnungen) mitten im Monat 1000 Euronen nur füres Auto los, fein!

Das heisst für mich, die in nächster Zeit geplanten wolltechnischen Ausflüge sind erstmal  gestrichen, für länger. Macht nix, die Lust dazu ist mir grad eben eh vergangen.

Kommentare:

Ulrike hat gesagt…

hah, das kenn ich. TÜV letztes Jahr. Die Warnleuchte für den Beifahrerairbag leuchtet dauerhaft. Also die Leuchte, die dann angeht, wenn man einen Kindersitz auf dem Beifahrersitz anbringt. Dann müsste man den Airbag ausschalten, wegen dem Kind. Hammer ned. Also hab ich es ignoriert. Bis TÜV kam und der meinte, nö, so nicht. 1200 Öre später war dann der Sitz aus- und wieder eingebaut, die Sensormatte wieder erneuert und die Leuchte aus. Klasse, oder?

Anonym hat gesagt…

Aua, das Spiel hatte ich letztes Jahr ... wegen einem komischen Geräusch (gar nicht so schlimm) in die Werkstatt und was war Getriebeschaden. 2000 Euronen berappt, dafür lief der TÜV vor ein paar Wochen wenigstens reibungslos.