27.6.12

Oh, diese Männer....!

Manchmal wünsch ich mir echt einen, der mir erklärt,wie Männer ticken.

Mein GG meinte kurz bevor ich meine erste Katze bekam: Katzen? Bei uns hier? ICH und Katzen? NIE! Ich mag nur Hunde.

Inzwischen nennt er den Kater oft liebevoll: "Mein Dackelchen", was selbiger in seiner Unwissenheit mit lautstarkem Schnurrgurren bestätigt.

Gestern abend nun ging mein niemalskatzenwollender GG einige Zeit vor mir ins Bett, weil ich noch etwas fertig machen  wollte. Das dauerte so etwa 45 Minuten. Als ich dann auch ins Schlafzimmer kam, zeigte sich mir ein Bild, dass mich in der Türe erstarren liess.

Mein Mann lag nackt, seitwärts verkrümmt mit halboffenen Augen,  leicht fröstelnd und mit ziemlich gequältem Blick am äussersten Rand seines Bettes.

Als ich dann erstaunt fragte, was denn hier los sei und warum er so da läge, kam von ihm nur ein müdes und resigniertes Winken auf das Bettende.

Als ich dort hinsah, musste ich losprusten und als ich ihn dann fragte, ob er mir jetzt wirklich erklären wolle, dass er DESHALB so da läge, kam von ihm nur mit einem tiefen ergebenen Seufzer: " Na was soll ich denn machen..."

Auf seiner Bettdecke, absolut in der Mitte, lag seine kleine Käthekatze, säuberlich zusammengerollt und völlig zufrieden schnarchend.

"Siehst du nun, dass ich das doch nicht stören konnte?!", kam dann noch von ihm.

Ich zog die Augenbrauen hoch, zog an der Bettdecke ((während mein Mann mir ein entrüstetes "das kannst du doch nicht machen!" entgegenwarf).
Käthe, die das geahnt hatte,weil sie mich kennt, sprang auf und stolzierte mit leisem Gemecker und ziemlich saurem Gesichtsausdruck aus dem Zimmer.

Ist sowas zu fassen? So eine Miniwinzikatze wickelt sich meinen Nurhundeliebhaber mit einer Kralle um den pelzigen Hals!

Übrigens, es ist ja nicht so, dass nicht auf meiner Seite eine warme Bettdecke und drei weitere sehr warme Decken gelegen hätte, die er hätte nehmen können, aber er meinte, das hätte auf dem Bett zuviel Erschütterung und Unruhe gegeben, wenn er sich das geholt hätte und das hätte sie vielleicht stören können.
UUUAAHH! Gehts noch!???

Was soll man da sagen? Einfach nur : MÄNNER! ?
Oder besser vielleicht: KATZEN!!




Kommentare:

Krümel hat gesagt…

Boah ne, Susu,

ich kenn da noch so 2 Exemplare, die genauso verrückt sind wie dein Männe. *gagger* Damit müssen wir halt leben. *halb unterm tisch häng vor gaggern* :-D

Gaggernde Grüße
Krümel

Ruthy hat gesagt…

Irgendwie sind die alle gleich. Also: Katzen UND Männer :-)))
hier genauso!

Liebe Grüße, Ruthy

Lydia hat gesagt…

das kann ich nur bestätigen! unsere Miezen schlafen nachts auch nur mittig im Bett des Hausherren.
erst wird gejammert "oh ich armer" - aber wenn man der Katze zu nahe kommt kommt ein empörtes " das arme Kätzchen! hat doch heute NUR 23 STUNDEN schlafen können, die muss todmüde sein!"