27.6.13

Ergebnis

Nin wieder da vom Doc.
Ergebnis:
Zum Einen ist es ein posttraumatisches Stresssyndrom in Begleitung von phobischem Schwankschwindel, ausgelöst durch den Schock der tollen Zahnbehandlung des Vertretungsarztes. Schick, oder? Könnt ihr euch denken, was ich mit dem Scheiss-Zahndoc machen könnte????

Es ist ja gut, dass organisch soweit alles im Lot ist, Gefäße, Herz und auch neurologisch nix zu entdecken ist, aber das Blöde ist, dass ich noch eine nette Weile mit diesem Mist zu tun haben werde. Sowas dauert sehr, sehr lange....

Das andere ist, dass auch mein Schilddrüsenwert ein wenig aus dem Lot ist, das bekomm ich aber in den Griff. Mein TSH sollte bei 1 liegen und er ist bei 2,6, das ist nicht nett.
Da ich mir das schon gedacht habe, hab ich schon seit ein paar Tagen meine Tabs gesteigert. Leider dauert das nun wieder, bis das greift.

Also ist es wiedermal nicht nur eine Ursache. Klar, es könnte ja auch mal einfach sein, aber nöööööööööö.......

Nun muss ich also meine Psyche in den Griff bekommen und wieder das Essen trainieren, denn bedingt durch den Zahndoc ist momentan alles was durch den Mund kommt, böse. Also Essen und Trinken fällt mir schwer. Mir wird übel, wenn ich dran denke. Aber ich bin gut dabei und habe auch gestern und heute schon wieder fast normal gegessen. Zwar noch nicht mit Genuss und eher gezwungen, aber es ist drin geblieben und mir gings halbwegs hinterher.

Und ich werd mir ein paat Teechen und Tinktürchen ausdenken müssen, die mir bei der Genesung helfen.
*grübel*
Passiflora hab ich ja schon da, mal sehen, was ich noch dazu nehme...

Und Anmerkung für mich:
MERKE! Hunger ist NICHT dein FREUND!! Wenn du Hunger hast, ISS und genieße es!

Meine Güte, das kann doch nicht so schwer sein, verflixt nochmal!

Kommentare:

Ruthy hat gesagt…

Dann wünsch ich Dir mal schnelle und gute Besserung. Bin froh, daß nix von meinem letzten Kommi zutrifft...

Liebe Grüße, Ruthy

Heike hat gesagt…

Ich schließe mich den guten Wünschen von ganzem Herzen an. Es ist schon eigenartig, wie unser Körper auf Stress und ähnliches reagieren kann. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass bald alles wieder im normalen Bereich ist.

Herzlichst

Heike